Bottega del vino Dolcetto di Dogliani

Logo Dogliani Foto illustrativa

DIE WEINBERGE


Unter dem Namen Cru, oder Weinberge, versuchen wir, die stark individualisierte Situation zu definieren, die sich in den, wegen des Mikroklimas oder der Bodenbeschaffenheit gleichartigen Gebieten ergibt und die dem Wein, der dort entsteht, bestimmte identifizierbare Merkmale verleiht. Noch bevor sie durch geologische Analysen und sorgfältige Studien der Gebietseinteilung definiert werden, sind die Charakteristiken dieser Orte denen, die dort arbeiten und mit den Trauben handeln bereits durch Instinkt und durch Tradition bekannt. Das sind Ortsbezeichnungen, die in der Lage sein müssen, im Laufe der Zeit, Namen von Personen oder Einflüsse zu überwinden, um an einem einzigartigen und unersetzlichen Gebiet fest verankert zu bleiben. Wir in Dogliani haben sie jeden Tag vor unseren Augen, sodass wir manchmal ihren Wert und ihre Bedeutung vergessen, so wie es jeden Tag mit unserem Herzschlag passiert oder mit der Luft, die wir atmen und ohne die wir nicht leben könnten.

Auf der Internetseite finden sich zwei Kartierungen des Gebietes, eine allgemeinere und eine andere detailliertere Version, in verschiedenen Zeiten von Alessandro Masnaghetti angelegt.
2006, in der Zeitschrift Enogea, Ausgabe Nr. 11, die von ihm geleitet und herausgegeben wird, hat er eine erste Kartierung der bekanntesten Weinberge der Qualitätsbezeichnung Dolcetto di Dogliani veröffentlicht, begleitet von einen Beschreibung der Makrozonen, in denen sie liegen. 2011/12 hat er eine zweite und detailliertere Kartierung der Weinberge publiziert, hierbei handelt es sich um eine eingehendere Darstellung, welche von den Erzeugern der Bottega del Vino di Dogliani gewünscht wurde. In dieser zweiten Kartierung wurde das weitläufige und vielschichtige Gebiet in zwei Pläne unterteilt, zum einen werden die Gemeinden Dogliani, Monchiero, Roddino und Somano zusammengefasst, zum anderen Clavesano, Farigliano, Bastia Mondovì, Belvedere Langhe, Ciglié und Rocca Ciglié, genannt werden die Besitzer der Weinberge, die Besonderheiten der Orte und der dort produzierten Weine beschrieben.

Die Cru Angabe stellt eine erste und unverzichtbar notwendige Definition für alle künftige Erforschung der Merkmale und Grenzen der genannten Gebiete dar. Diese Karte, im Gegensatz zum französischen Classement, will und kann keinen normativen oder gesetzlichen Wert haben.
In den Abteilungen der Internetseite, die sich den verschiedenen Untergebieten widmen, haben wir versucht den von Masnaghetti vorgeschlagenen Text zusammenzufassen.